Startseite - Aktuelles

Vereinsgeschichte

Am 16.November 1968 gründete der Bergmannsverein ,,Glück-Auf" Lindhorst den gleichnamigen Spielmannszug. Als Leiter wurde Winfried Gutzeit eingesetzt, der zu dieser Zeit noch aktives Mitglied im K-K-Spielmannszug Auhagen war. Damals bestand der Spielmannszug aus 30 aktiven Spielerinnen und Spielen.

Durch tatkräftigen Einsatz der Jungen und Mädchen war es möglich, bereits am I.Mai 1969 das erste Mal öffentlich aufzutreten. Bereits im Sommer des gleichen Jahres konnten die ersten Uniformen durch die Unterstützung des Bergmannsvereins angeschafft werden. Sie sollten zunächst als Übergangslösung dienen.

Zum 5-jährigen Bestehen 1973 stellte sich der Verein mit den neuen Uniformen vor. Man entschied sich für gelbe Jacken, die schwarz abgesetzt waren, dazu wurden schwarze Hosen und Röcke gewählt. Zu diesem Anlaß wurden viele Mitglieder für ihre Treue zum Verein von der Spielmannszugsvereinigung Niedersachsen geehrt. Die "Gelbjacken" nahmen im gleichen Jahr erstmals am größten traditionellen Schützenfest in Hannover teil. Um Vereinskontakte zu knüpfen richtete der Spielmannszug sein erstes großes Freundschaftstreffen aus. Seit diesem Treffen besteht auch die langjährige Freundschaft zum Spielmannszug Groß Lafferde bei Peine.

1974 führten die ersten großen Fahrten den Verein an die damalige Zonengrenze zu einem Musikwettstreit in Vorsfelde. Im Herbst ging es dann auf Fernfahrt zum 6. Europäischen Knappentreffen nach Berchtesgarden. Die Bergparade, die aus mehr als 30 Musikzügen bestand, wurde vom Spielmannszug ,,Glück-Auf" Lindhorst angeführt. Ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte des Vereins, war die Teilnahme am 4. Deutschen Bergmannstag in Lünen-Westfalen.

25 Jahre Bergmannsverein, 10 Jahre Spielmannszug und 5 Jahre Frauengruppe des Bergmannsvereins, wurden zum Anlaß genommen, das Niedersächsischen Knappentreffen in Lindhorst stattfinden zu lassen. In den folgenden Jahren hatte der Spielmannszug großen Anteil am kulturellen Leben in der Samtgemeinde Lindhorst sowie im Schaumburger Land. Auch das I5jährige Bestehen sollte dem Spielmannszug vergönnt sein.
Darum richtete der Bergmannsverein mit Unterstützung des Spielmannszuges im August 1983 das Dorfgemeinschaftsfest aus.

1988 richtete der SZ den Bezirkswettstreit der SZVN in Lindhorst aus. Die Resonanz der beteiligten Vereine war überwältigend.

Ab 1989 leitete Daniela Gutzeit den Verein. Unter ihrer Leitung fand der erste vorstandsmäßige Generationenwechsel statt. Von nun an sollten die ehemaligen Jugendspieler von 1976 den Verein führen. Winfried Gutzeit wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Von 1991 bis 2003 leitete Horst Schimmelpfennig den Verein. In dieser Zeit fanden Vereinsfahrten nach England, Holland und mehrere Wochenendfahrten z.B. zum Weißenhäuser - Strand, statt.

1993 wurde zum 25- jährigen Bestehen des Spielmannszuges zusammen mit dem Bergmannsverein, der 40 jähriges Jubiläum feierte, ein internationales Knappentreffen durchgeführt. Schirmherr dieser Veranstaltung war der damalige Ministerpräsident von Niedersachsen Gerhard Schröder.

Durch Beschluß der Jahreshauptversammlung 1997 wurde an den traditionellen Farben der Uniformen festgehalten, so daß auch heute noch die gelb-schwarzen Farben weiterhin getragen werden.

Am 16. September 1998 feierte der SZ Glück-Auf sein 30 jähriges Jubiläum in der Mehrzweckhalle in Lindhorst. Der Bürgermeister, der Gemeinderat sowie die Abordnungen der örtlichen Vereine und viele Gäste waren von der Durchführung des Festes ebenso begeistert, wie die 16 befreundeten Musikvereine und Showbands die im Rahmenprogramm auftraten und ihr musikalisches Können unter Beweis stellten. Für das leibliche Wohl und die Unterhaltung der kleinsten Besucher der Jubiläumsveranstaltung wurde vortrefflich gesorgt.

Ab 2003 übernahm Ingo Gutzeit die Leitung des Spielmannszuges. In dem Jahr feierte unser Mutterverein - der Bergmannsverein "Glück - Auf" Lindhorst - sein 50 jähriges Bestehen. Das 35 - jährige Bestehen des Spielmannszuges wurde auf Grund des geplanten Jubiläums zum 40- jährigen Bestehen 2008 nicht gefeiert. Im Sommer 2003 wurde nach langem Überlegen die Vereinsfahrt wieder zum Weissenhäuser Strand unternommen, was bei allen Mitgliedern hervorragend ankam. Auch Instrumental hat sich in dem Jahr einiges geändert. U.a. wurde eine neue Bass Drum, ein Paar Cymbals, Drum Sticks, ein Tambourstab und Taschen zum Schutz der Geräte angeschafft. 2008 übernahm dann Sven Zidorn die Vorsitzendenschaft und seit 2012 leitet Tanja Kinkeldei den Verein.

Heute hat der Verein 20 Aktive und ca 40 Passive Mitglieder. Die Altersstruktur der Mitglieder erstreckt sich von 8 bis ca 66 Jahren.

(Autor: Ingo Gutzeit; Anpassungen von: Marcel Schimmelpfennig)





(c) Marcel Schimmelpfennig 2015